Kontakt | Impressum

Suchen!

Facebook

Spannend ging es direkt ab 11 Uhr in der Herren-65 Konkurrenz zu. So setzte sich der Meidericher Horst Birken in einem hart umkämpften Match mit 3:6, 6:0 und 10:5 über den Essener Wieland Jenkel durch, wie auch Helgo Kablitz vom TV Sparta Nordhorn, der Michael Plassmann wie Wieland Jenkel ebenfalls von der TIG Heegstrasse Essen erst im Match-Tiebreak mit  3:6, 6:2 und 10:4 niederringen konnte.

Eine kleine Überraschung gab es zeitgleich im Achtelfinale des Herren-40er Feldes, als Timo Kiwitz, Pressewart des Bezirks 2 aus Dinslaken gegen Rifat Zahinbas vom TV Jahn Hiesfeld mit 3:6 und 5:7 knapp unterlag.

Klarer waren dagegen die Angelegenheiten bei der Damen-40/45 Konkurrenz. So setzte sich Sandra Wusthoff vom TC Raadt mit 6;2 und 6:0 über Britta Tenbosch vom TC Eintracht Duisburg durch, wie auch Nadine Sowislok vom TC Raadt, die Ute Weyen vom TC RW Stiepel aus Bochum mit 7:5 und 6:0 besiegen konnte.

Als galanter Gastgeber zeigte sich Wolfgang Ringelhan vom gastgebenden MTC 03, der im ersten Spiel der Herren-55er Wolfgang Roosen vom TC Blau-Weiß Moers mit 5:7 und 0:6 den Vortritt überlassen musste.

Im "Freundschaftsduell" zwischen Lokalmatador Ralf Elbert und dem Ex-MTCler Christian Wiacker, jetzt bei Eintracht Duisburg, konnte der favorisierte Gast in der Herren-40 Konkurrenz souverän mit 6;3 und 6:1 den Court als Sieger verlassen. Weniger gastlich zeigte sich dagegen Michael Zimmer vom MTC 03 bei den Herren-60er, der Wilhelm Kleinloh vom TC Duisburg-West beim 6:0 und 6:1 keine Chance ließ. Fast ebenso klar endete die Partie in derselben Altersklasse zwischen Jürgen Loss vom ESV SW Mülheim und Stephan Kaulhausen vom DSC Preussen beim 6:2 und 6:0 Erfolg des Spielers aus Mülheim.  

Seiner Mitfavoritenrolle auf den Turniersieg bei den Herren-35er gerecht wurde am frühen Nachmittag Maik Breuer vom TV Jahn Hiesfeld, der sich gegen Christian Gross vom Dümptener TV mit 6:3 und 6:2 durchsetzen konnte. Im zweiten Match dieser Altersklasse besiegte Jens Kleinloh vom TC Duisburg-West Dennis Raschke vom TV Schwafheim mit 7:5 und 6:1.

Bei der ersten Partie des Turniers in der Herren-30 Konkurrenz, beim wohl spannensten Match des Tages, hatte Sascha Bieniasch vom VfB Lohberg gegen David Kersten vom TC Eintracht Duisburg beim 7:6, 1:6 und 12:10 am Ende das nötige Glück auf seiner Seite. Sicher ein denkbar großer Schlussakt für das letzte Spiel des ersten Turniertages am Sonntag bei den 8. its-Open, das damit gleich Geschmack auf mehr Klassetennis an den kommenden sieben Tagen gemacht hat.  

Am heutigen Montag stehen gleich 19 Matches auf dem Spielplan, die ab 16 Uhr beginnen.