Kontakt | Impressum

Suchen!

Facebook

Mit dem Bildungsgutschein fördert die Bundesagentur für Arbeit (BA) die berufliche Weiterbildung von Arbeitslosen, Arbeitnehmern und auch Berufsrückkehrern. Der Gutschein wird ausgestellt, wenn die zuständige Agentur für Arbeit eine Weiterbildung für notwendig erachtet.

Im Mittelpunkt dieser Fördermaßnahme stehen berufliche Weiterbildungen, die eine Rückkehr in den Arbeits­markt wahrscheinlicher machen, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abwenden oder zu einem bisher noch fehlenden Berufsabschluss führen.

Welche Bildungsziele die einzelnen Arbeitsagenturen fördern werden je nach Entwicklung des Arbeitsmarktes in der jeweiligen Region jedes Jahr wieder neu festgelegt.

Ist eine Förderung notwendig, gibt der Mitarbeiter der Arbeits­agentur den Gutschein aus. Darauf sind das Bildungsziel, die Inhalte der Qualifizierung und die Gültigkeitsdauer des Gutscheins angegeben, sowie die Region, für die der Bildungsgutschein gilt.

Damit sucht sich der Weiterbildungsinteressierte einen zugelassenen Kurs aus und meldet sich dafür an. Sofern der Lehrgang mit den Angaben auf dem Bildungsgutschein übereinstimmt, übernimmt die Arbeitsagentur die Kosten der Weiterbildung. Neben den Kurs­gebühren können auch Kosten für Fahrten zum Kursort, für Unterbringung und Verpflegung sowie für die Betreuung von Kindern bezahlt werden. Wer Arbeitslosengeld bezieht, erhält es während des Kurses weiter.

Mit dem Bildungsgutschein lassen sich so auch Umschulungen finanzieren. Ab dem Montag 10. Juli können sie bei der its-Gruppe eine Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, oder zur Fachkraft für Hafenlogistik, und auch zum/zur Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, sowie zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement, und ebenso zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik zu beginnen.

Die spezifischen einzelnen Inhalte einer jeden Umschulung finden sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Aktuelle Starttermine".