Kontakt | Impressum

Suchen!

Facebook

Spannend ging es direkt ab 11 Uhr in der Herren-65 Konkurrenz zu. So setzte sich der Meidericher Horst Birken in einem hart umkämpften Match mit 3:6, 6:0 und 10:5 über den Essener Wieland Jenkel durch, wie auch Helgo Kablitz vom TV Sparta Nordhorn, der Michael Plassmann wie Wieland Jenkel ebenfalls von der TIG Heegstrasse Essen erst im Match-Tiebreak mit  3:6, 6:2 und 10:4 niederringen konnte.

Eine kleine Überraschung gab es zeitgleich im Achtelfinale des Herren-40er Feldes, als Timo Kiwitz, Pressewart des Bezirks 2 aus Dinslaken gegen Rifat Zahinbas vom TV Jahn Hiesfeld mit 3:6 und 5:7 knapp unterlag.

Klarer waren dagegen die Angelegenheiten bei der Damen-40/45 Konkurrenz. So setzte sich Sandra Wusthoff vom TC Raadt mit 6;2 und 6:0 über Britta Tenbosch vom TC Eintracht Duisburg durch, wie auch Nadine Sowislok vom TC Raadt, die Ute Weyen vom TC RW Stiepel aus Bochum mit 7:5 und 6:0 besiegen konnte.

Als galanter Gastgeber zeigte sich Wolfgang Ringelhan vom gastgebenden MTC 03, der im ersten Spiel der Herren-55er Wolfgang Roosen vom TC Blau-Weiß Moers mit 5:7 und 0:6 den Vortritt überlassen musste.

Im "Freundschaftsduell" zwischen Lokalmatador Ralf Elbert und dem Ex-MTCler Christian Wiacker, jetzt bei Eintracht Duisburg, konnte der favorisierte Gast in der Herren-40 Konkurrenz souverän mit 6;3 und 6:1 den Court als Sieger verlassen. Weniger gastlich zeigte sich dagegen Michael Zimmer vom MTC 03 bei den Herren-60er, der Wilhelm Kleinloh vom TC Duisburg-West beim 6:0 und 6:1 keine Chance ließ. Fast ebenso klar endete die Partie in derselben Altersklasse zwischen Jürgen Loss vom ESV SW Mülheim und Stephan Kaulhausen vom DSC Preussen beim 6:2 und 6:0 Erfolg des Spielers aus Mülheim.  

Seiner Mitfavoritenrolle auf den Turniersieg bei den Herren-35er gerecht wurde am frühen Nachmittag Maik Breuer vom TV Jahn Hiesfeld, der sich gegen Christian Gross vom Dümptener TV mit 6:3 und 6:2 durchsetzen konnte. Im zweiten Match dieser Altersklasse besiegte Jens Kleinloh vom TC Duisburg-West Dennis Raschke vom TV Schwafheim mit 7:5 und 6:1.

Bei der ersten Partie des Turniers in der Herren-30 Konkurrenz, beim wohl spannensten Match des Tages, hatte Sascha Bieniasch vom VfB Lohberg gegen David Kersten vom TC Eintracht Duisburg beim 7:6, 1:6 und 12:10 am Ende das nötige Glück auf seiner Seite. Sicher ein denkbar großer Schlussakt für das letzte Spiel des ersten Turniertages am Sonntag bei den 8. its-Open, das damit gleich Geschmack auf mehr Klassetennis an den kommenden sieben Tagen gemacht hat.  

Am heutigen Montag stehen gleich 19 Matches auf dem Spielplan, die ab 16 Uhr beginnen.

Weitere Informationen

Topaktuell, schnell und kompetent informieren wir Sie hier über die wichtigsten News aus unserem Unternehmen sowie mit relevanten Meldungen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Sport. Dabei arbeiten wir mit zahlreichen Journalisten zusammen. Sie sehen, es lohnt sich also, immer mal wieder vorbeizuschauen.