Kontakt | Impressum

Suchen!

Facebook

Die Zebras befinden sich nach dem tollen Saisonstart in einer prekärenSituation. Bis auf die letzte Partie gegen Holstein Kiel konnte der MSV zumeist sehr gut mithalten, und auch spielerisch überzeugen. Zu Hause will es aber einfach nicht mit einem Sieg klappen. Auswärts zeigten die Meidericher bis jetzt ganz starke Leistungen, aus vier Spielen holte der MSV beachtliche sieben Zähler. 

Im Gastspiel bei der Fortuna muss allerdings schon sehr viel zusammenpassen, wenn der MSV auch in der Landeshauptstadt punkten möchte. Das Team vom ehemaligen MSV-Trainer Friedhelm Funkel hat einen riesigen Saisonstart hingelegt. Sechs von acht Saisonspielen wurden gewonnen, Düsseldorf verfügt ganz sicher über einen der spielstärksten Kader der Liga. Mit Andre Hoffmann und Adam Bodzek stabilisieren zwei weitere ehemalige Zebras die Abwehr der Fortuna. 

Bei den Zebras muss Trainer Ilia Gruevweiter um den Einsatz von Topstürmer Borys Tashchy bangen. Auch Nico Klotz ist weiterhin angeschlagen.  

Wie auch immer. Der MSV hat schon sehr gute Spiele in dieser Saison bestritten, und konnte auch schon durchaus überraschen. Chancenlos sind die Zebras bei der Fortuna auf keinen Fall. Es bleibt zu hoffen, dass die anfängliche Stabilität in der Defensive zurückkehrt. Es gilt also wie immer die Daumen zu drücken für unsere Zebras.