Kontakt | Impressum

Suchen!

Facebook

Unter der Woche konnte das Team von Trainer Ilia Gruev ein wenig Selbstvertrauen sammeln. Im Halbfinale des Niederrheinpokals gewann sein Team, trotz vieler Personalwechsel, völlig entspannt mit 3:0 bei RW Oberhausen. Im Finale wartet nun das Duell bei RW Essen auf die Zebras. Der MSV wird dann hoffentlich als Zweitligaaufsteiger in Essen antreten dürfen.

Das Heimspiel gegen Lotte sollten die Zebras auf jeden Fall sehr ernst nehmen. Gerade im DFB-Pokal ließen die Lotter einige Favoriten alt aussehen. Nach einer starken Vorrunde knickte der Aufsteiger erst in der Rückrunde ein wenig ein. Das Team von Trainer Ismael Atalan stand nach 26 Spielen noch auf dem Aufstiegsrelegationsplatz, schaffte es dann aber beachtliche sieben Spiele ohne eigenen Treffer hinzulegen. Zuletzt gab es ein torloses Unentschieden gegen den VFL Osnabrück.

Bei den Zebras geht es am Samstag nur um einen Heimsieg. Dabei fehlen wird allerdings ausgerechnet der aktuell beste Stürmer Stanislav Iljutcenko aufgrund einer Gelbsperre. Auch die Einsätze von Kapitän Branimir Bajic und Thomas Bröker sind aktuell sehr fraglich. Ein Ausfall Bajics wäre eine enorme Schwächung der aktuell nicht gerade sattelfesten Defensive. Im Sturm dürfte Kingsley Onuegbu eine neue Chance erhalten.

Und möglicherweise wird auch Baris Özbek seinen lange ersehnten Startelfeinsatz bekommen. Und dies ausgerechnet gegen das Team, welches sich im Hinspiel nach seiner Bud Spencer-Aktion fast komplett schauspielerisch auf den Boden warf. Trotz es frühen Platzverweises gewannen die Zebras das Hinspiel nach Treffern von Zlatko Janjic und Tim Albutat locker mit 2:0. So darf es am Samstag auch gerne ausgehen.

Wie auch immer. Der MSV Duisburg geht als hoher Favorit in die Partie, und kann einen riesigen Schritt in Richtung Aufstieg schaffen. Es gilt also wie immer die Daumen zu drücken für unsere Zebras.

Weitere Informationen

Topaktuell, schnell und kompetent informieren wir Sie hier über die wichtigsten News aus unserem Unternehmen sowie mit relevanten Meldungen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Sport. Dabei arbeiten wir mit zahlreichen Journalisten zusammen. Sie sehen, es lohnt sich also, immer mal wieder vorbeizuschauen.