Kontakt | Impressum

Suchen!

Facebook

Unter einer Weiterbildung versteht man die Erwachsenenbildung, die eine erste Bildungsphase voraussetzt. Sie bietet die Möglichkeit seine beruflichen Qualifikationen zu erweitern und sein Wissen und seine Fertigkeiten zu ergänzen.


Heutzutage kann man kaum in einem Beruf auf eine Weiterbildung verzichten und sollte sein Wissen ständig anpassen und erweitern, somit kann der Berufstätige auch auf Veränderungen des Arbeitsmarktes reagieren.

Weitere Informationen

Diese Maßnahme richtet sich sowohl an Arbeitssuchende mit deutscher Nationalität, als auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Hauptziel ist es, den Menschen mit der Auffrischung bzw. Vermittlung von Fachkenntnissen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen und die Arbeitslosigkeit zu überwinden.

Sie haben noch keine abgeschlossene Berufsausbildung? Verfügen allerdings über mindestens 3 Jahre Berufserfahrung? Dann haben Sie jetzt die Möglichkeit Ihren Berufsabschluss nachzuholen!

Mit unserem Kurs machen wir Sie fit für die Prüfung.

Fachkräfte für Lagerlogistik schlagen Güter um, lagern sie fachgerecht und wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit.

Seit dem 1. August 2014 wird das Berufsbild der Bürokaufleute, der Kaufleute für Bürokommunikation und der Fachangestellten für Bürokommunikation durch das Berufsbild der Kaufleute für Büromanagement abgelöst.

Kaufleute für Dialogmarketing steuern Aufträge, die für Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen von Service-, Call- oder Contact-Centern durchgeführt werden. Hierfür konzipieren Kaufleute für Dialogmarketing Kampagnen und Projekte.

Fachkräfte für Hafenlogistik erledigen den Warenumschlag im Hafen. Sie kontrollieren die ein- und ausgehenden Ladungen, planen den Weitertransport der Güter oder lagern sie sachgemäß ein.

Ein Beruf mit hohen Anforderungen an Frau und Mann.

Sie haben Ihre Einsatzgebiete in Unternehmen, die in Binnen- und Seehäfen tätig sind.

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung organisieren den Versand, den Umschlag sowie die Lagerung von Gütern und verkaufen Verkehrs-sowie logistische Dienstleistungen.

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen Konsumgüter wie z. B. Bekleidung, Spielwaren, Nahrungsmittel, Unterhaltungselektronik oder Einrichtungsgegenstände. Sie führen Beratungsgespräche mit Kunden, verkaufen Waren und bearbeiten ggf. Reklamationen.

Diese modulare Weiterbildung in "eLearning"-Form soll Ihr kaufmännisches Wissen aktualisieren und ergänzen.

Sie dient als Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Begleitend stehen Ihnen Fachdozenten bei Fragen zur Verfügung.

Verkäufer/innen nehmen Warenlieferungen an, sortieren Waren, räumen sie in Regale ein und zeichnen Preise aus. Regelmäßig führen sie Qualitätskontrollen durch, prüfen den Lagerbestand und bestellen Waren nach. Ihre Hauptaufgabe besteht in Verkaufs- und Beratungsgesprächen mit Kunden.

Servicefachkräfte für Dialogmarketing kommunizieren und korrespondieren in Call-Centern oder Kunden- und Service-Centern größerer Industrie-, Handels- und Dienstleistungs-unternehmen mit Auftraggebern und Kunden.

Fachlageristen übernehmen alle Tätigkeiten im Rahmen des Güterumschlags und der Güterlagerung. Dabei nehmen sie Güter an, packen, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten und unter Beachtung der Lagerordnung.

Bei uns wird der Computerunterricht ein Lernen ohne Zeitstress aber mit viel Spaß und Freude, denn Kompetenz ist weder eine Frage der Zeit noch eine Frage des Alters.

Sie als interessierte(-r) Senior(-in) der 50plus Generation ohne Vorkenntnisse oder mit nur geringen Vorkenntnissen gehören zu unseren Ansprechpartnern!

Kaufleute im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung Außenhandel) organisieren den Warenaustausch bei Export- und Importgeschäften. Sie beobachten die nationalen und internationalen Beschaffungsmärkte, ermitteln Bezugsquellen sowie den Warenbedarf und holen Angebote ein.

Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen informieren Kunden über die Dienstleistungen ihres Unternehmens, erläutern Frachtberechnungsvorschriften, arbeiten Angebote aus und nehmen Aufträge entgegen.

In den unterschiedlichsten Unternehmen steuern Industriekaufleute betriebswirtschaftliche Abläufe. In der Materialwirtschaft vergleichen sie u.a. Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung.

In Autohäusern, bei Automobilherstellern oder bei Kraftfahrzeugimporteuren erledigen sie kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aufgaben, vor allem in der Disposition, der Beschaffung, im Vertrieb und Verkauf von KFZ-Teilen und -Zubehör.

Sie haben Erfahrung in der Praxis? Sie sind Spezialist auf Ihrem Gebiet? Sie möchten Ihre Tätigkeit ausbauen und Ihr Wissen weitergeben? Sie sind bereits Dozent oder möchten in die Dozententätigkeit? Dann haben wir ein modularisiertes Weiterbildungsangebot für Sie!

Die its bietet ein modularisiertes Programm für Dozenten und Lehrkräfte, und für solche, die es werden wollen.

Eine schulische Grundausbildung bilden die Basis einer soliden, beruflichen Entwicklung. Damit dies sicher gelingt, bieten wir, die its Gruppe, Ihnen unsere Hilfe an.

Kaufleute für Bürokommunikation sind Fachleute für Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung. Am Rechner erledigen sie den Schriftverkehr und erstellen Statistiken und Dateien.

Bürokaufleute erledigen in Betrieben und Institutionen kaufmännisch-verwaltende und organisatorische Tätigkeiten. Typische Tätigkeitsfelder sind das Rechnungswesen mit der Finanzbuchhaltung und der Lohn- und Gehaltsabrechnung, sowie dem allgemeinen Schriftverkehr.

Viele scheuen den Weg in die Selbständigkeit, nur einige wagen das Abenteuer. Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Viele wichtige Aspekte werden unbedacht hinten angestellt, weil man sich selber erstmal nur auf das Wesentliche, sein Produkt oder seine Dienstleistung, konzentrieren möchte.